Pürierte Kost "es war einmal" & Heute

Ich freue mich über konstruktive Kritik

 

Hallo an alle ernsthaft interesierten Besucher meiner Seite.

Da ich es mir nicht mehr mit ansehen konnte und wollte, wie unsere Bewohner ihr Essen vorgesetzt bekamen und lange nach solchen Seiten gesucht habe, dachte ich mir:

"Na wenn sie keiner macht, dann mach ich es eben".

 

Ich hoffe mit dieser Darstellung einigen meiner Kollegen ein paar Inspirationen mit auf dem Weg zu geben.

Es ist schon Strafe genug, wenn man solches als Nahrung zu sich nehmen muss, dann aber bitte mit etwas mehr Inspiration, das der

Bewohner / Patient das Bild vor sich hat, wo man erkennt was man isst.

 

"Es war Einmal"

 

 

 

"Heute" so bereite ich die Kost zu

 

 

 



 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Die Firma Unilever bietet verschiedene Silikonformen für die Zubereitung solcher Sonderkostformen an.

Die Nahrungsmittelkomponente werden in einem Kutter püriert und mit einem speziellem Pulver soweit wieder angedickt, das sie ihre Form und ohne Geschmacksbeeinträchtigung weiter verarbeitet werden können.

Wenn man nicht die nötigen Mittel zur Verfügung hat, oder es einfach nur mal ausprobieren möchte, kann man sich mit herkömmlichen Silikonformen behelfen. Diese gibt es in jedem gut sortiertem Haushaltswarengeschäft. (Silikon - Kuchen- oder Pralinenformen)

Die Verdickungsmittel basieren meist auf der Agar Agar Komponente sind einfach und sehr gut zu verarbeiten.

Bei Freilaufzeiten in der Küche kann man die Formen vorbereiten und entsprechend frosten, so das immer ein entsprechender Vorrat gegeben ist.

 

Versucht es einfach mal, es wird jeden kreativen und verantwortungsvollen Koch überzeugen, mich hat es überzeugt.....

 

Viel Erfolg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben